1. SauerlandKurier
  2. Nordrhein-Westfalen

Kneipen-Streit: Mann liegt stark blutend auf der Straße

Erstellt:

Kommentare

Wildwest in Dortmund: Nach einem Kneipenstreit fanden Passanten einen stark blutenden Mann auf der Straße.

Dortmund/NRW - Dortmund, Stadtteil Wickede, mitten in der Nacht zu Sonntag (14. August): Passanten fanden gegen 1 Uhr einen stark blutenden Mann. Er lag auf der Straße und war nicht ansprechbar.

Während die alarmierten Rettungskräfte den Mann, einen 34-jährigen Dortmunder, zur stationären Behandlung ins Krankenhaus brachten, nahm die Polizei vor Ort die Ermittlungen auf. Nach ersten Erkenntnissen hatte sich der Mann in einer nahe gelegenen Kneipe am Wickeder Hellweg mit einem anderen Mann gestritten.

Dortmund: Mann liegt nach Kneipenstreit blutend auf der Straße

Wie und warum diese Auseinandersetzung startete, ist unbekannt. Wohl aber, wie sie endete: auf der Bremmenstraße, und zwar blutig. Die Polizei sucht nun Zeugen. Sie fragt: Können Sie Angaben zur Tat machen? Dann wenden Sie sich mit Ihren Hinweisen an den Kriminaldauerdienst der Polizei Dortmund unter der Telefonnummer 0231/1327441.

In einem Supermarkt in Dortmund ist am Samstag ein Streit eskaliert. Ein 14-Jähriger zückte sein Pfefferspray - weil er den Corona-Abstand nicht halten wollte.

Auch interessant

Kommentare