Drei Verletzte bei Auffahrunfall auf der A43 bei Herne

+

Herne -  Drei Pkw-Insassen haben sich am Donnerstagvormittag bei einem Auffahrunfall auf der A 43 bei Herne-Eickel verletzt. Die Autobahn in Richtung Münster war für rund 90 Minuten nur einspurig befahrbar.

Ersten Ermittlungen der Polizei Dortmund zufolge prallte gegen 9.30 Uhr der Pkw eines 49-Jährigen nahezu ungebremst auf das Heck eines Geländewagens. Dessen Fahrer musste das Fahrzeug zuvor verkehrsbedingt abbremsen. 

Die Wucht des Aufpralls schob den SUV knapp 30 Meter nach vorne. Beide Insassen des SUV - ein 61-Jähriger sowie seine 53-jährige Beifahrerin aus Dortmund - verletzten sich dabei schwer, jedoch nicht lebensgefährlich. Der 49-Jährige aus Sankt Augustin erlitt leichte Verletzungen. Rettungskräfte fuhren die Beteiligten in ein nahe gelegenes Krankenhaus.

Beide Fahrzeuge waren stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der rechte Fahrstreifen der zweispurigen Autobahn musste für rund 90 Minuten gesperrt werden. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 25.000 Euro.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare