1. SauerlandKurier
  2. Nordrhein-Westfalen

19-Jähriger stirbt nach Attacke mit Glasflasche in Düsseldorf - Verdächtiger stellt sich

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Hannah Decke

Kommentare

Nach einer Schlägerei in der Altstadt von Düsseldorf ist ein junger Mann an seinen Verletzungen gestorben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Totschlags. Jetzt hat sich ein Tatverdächtiger gestellt.

Update vom 22. Oktober, 17.07 Uhr: Nach dem tödlichen Streit in der Düsseldorfer Altstadt hat sich ein Tatverdächtiger der Polizei gestellt. Er wurde nach seiner Vernehmung allerdings wieder entlassen, wie die Deutsche Presse-Agentur erfuhr. Der junge Mann hat demnach ausgesagt, vom späteren Opfer angegriffen worden zu sein - und sich gewehrt zu haben.

StadtDüsseldorf
Fläche217,41 km²
Einwohner620.523

Vor einer Woche war ein junger Mann (19) aus Bottrop am Düsseldorfer Burgplatz mit einer abgebrochenen Flasche schwer verletzt worden. Er starb in der Klinik. Laut Obduktion hatte die Flasche sein Herz verletzt, worauf der 19-Jährige verblutete. Wie es am Freitag aus Ermittlerkreisen hieß, ist die Aussage des Verdächtigen stimmig. Er wurde daher wieder auf freien Fuß gesetzt.

Tödliche Attacke in Düsseldorf: 19-Jähriger stirbt nach Angriff mit Glasflasche

[Erstmeldung vom 20. Oktober, 10.34 Uhr] Düsseldorf (NRW) - Ein junger Mann ist in der Nacht zu Samstag (16. Oktober) in der Altstadt von Düsseldorf lebensgefährlich verletzt worden. Laut Polizei wurde er mit einer Glasflasche attackiert. Er musste noch in der Nacht notoperiert werden. Drei Tage später dann die traurige Nachricht: Der 19-Jährige hat es nicht geschafft und ist im Krankenhaus verstorben. Eine Mordkommission mit dem Namen „Schlossufer“ ermittelt und sucht nach Zeugen.

Schlägerei in Düsseldorf: Junger Mann (19) stirbt nach Attacke mit Glasflasche

Wie die Polizei mitteilt, kam es an dem Wochenende in der Düsseldorfer Altstadt zunächst zu einer größeren Schlägerei zwischen zwei Personengruppen. Später meldeten Zeugen dann einen verletzten Mann an der Freitreppe. „Die Verletzungen des 19-Jährigen erwiesen sich noch während Rettungsmaßnahmen vor Ort als akut lebensgefährlich“, so die Polizei weiter.

Tatwaffe muss eine abgebrochene Glasflasche gewesen sein. Der 19-Jährige wurde noch in der Nacht notoperiert. Drei Tage später erlag er im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

Der Täter ist flüchtig. Eine Mordkommission der Kriminalpolizei Düsseldorf hat aufgrund des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes die Ermittlungen aufgenommen. Auch die Staatsanwaltschaft ermittelt.

19-Jähriger nach Schlägerei in Düsseldorf tot - Zeugen gesucht

Der Tatort am bekannten Düsseldorfer Schlossturm lag nach bisherigen Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft außerhalb der polizeilichen Videoüberwachung in der Altstadt. Die Polizei sucht weiterhin Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen und/oder zum Täter geben können. Sie können sich an das Kriminalkommissariat 11 (MK Schloßufer) unter Telefon 0211 - 870-0 wenden.

Der Leichnam des jungen Mannes soll am Mittwoch (20. Oktober) obduziert werden. Das teilte die Staatsanwaltschaft auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. (mit dpa-Material)

Auch interessant

Kommentare