Dutzende Tiere verenden bei Großbrand auf Bauerhof

+

Netphen - Vier Pferde, 30 Hühner und eine Katze sind bei einem Großbrand auf einem Bauernhof in Netphen im Kreis Siegen-Wittgenstein verendet.

Der Stall und das Wohnhaus seien durch die Flammen komplett zerstört worden, sagte ein Sprecher der Siegener Polizei am Sonntag. 

Die Beamten beziffern den Schaden auf mehrere 100 000 Euro. Die drei Bewohner hätten das Haus rechtzeitig verlassen können und seien nicht verletzt worden.

Das Feuer war in der Nacht zum Samstag aus bislang ungeklärter Ursache im Stall des Hofes ausgebrochen. 130 Feuerwehrleute kämpften den Angaben zufolge gegen die Flammen an. Der Einsatz am Samstag dauerte mehr als 18 Stunden. 

Fünf Pferde, fünf Kühe und 20 Hühner seien gerettet worden. Am Sonntag musste die Feuerwehr dann erneut zu Nachlöscharbeiten ausrücken. Zuvor hatten der WDR und die Siegener Zeitung über den Großbrand berichtet.

Quelle: wa.de

Kommentare