Erst fanden die Beamten eine schlafende Person vor dem Café - und dann das...

Einbruch ins "Café im grünen Winkel": Polizisten erleben faustdicke Überraschung bei Durchsuchung

+
Symbolfoto

Lippstadt - Einbruch ins "Café im grünen Winkel" in Lippstadt: Erst stießen alarmierte Polizisten auf einen schlafenden Unbeteiligten, dann erwartete sie bei der Durchsuchung des Gebäudes eine weitere faustdicke Überraschung. 

In der Nacht zum Pfingstmontag wurde die Lippstädter Polizei gegen 3.50 Uhr zu einem Einbruch in das "Café im grünen Winkel" gerufen. Zunächst trafen die Beamten vor dem Café eine Person an, die es sich in einem Strandkorb bequem gemacht hatte und schlief. "Hierbei handelte es sich aber lediglich um eine unbeteiligte Person, die auch von einem Einbruch nichts mitbekommen hatte", erklärte die Polizei. 

Danach stellten die Beamten fest, dass eine Fensterscheibe eingeschlagen worden war. Sie durchsuchten das Gebäude - und "staunten nicht schlecht", als sie den Einbrecher in der Küche liegend fanden. 

Der 39-jährige hatte es sich mit zwei Flaschen Likör aus dem Café gemütlich gemacht und war anschließend eingeschlafen. "Seinen Schlaf konnte er kurz darauf fortsetzen. Allerdings nicht in dem Café sondern in einer Zelle", so das Fazit der Polizei. -eB

Lesen Sie auch: 

Schwerer Unfall auf dem Haarweg: Fahndung nach flüchtigem Fahrer per Hubschrauber

Segler kentern auf dem Möhnesee - Feuerwehr im Einsatz

Motorradfahrer schwer verletzt - Polizei auf der B229 im Einsatz

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare