Polizei klärt "Einbrecher" auf

Er wusste nichts vom Feiertag: Mann (33) bricht in Rathaus ein - weil er einen Mitarbeiter sprechen will

+
Symbolfoto

Kurioser "Einbruch" ins Arnsberger Rathaus in Neheim: Ein Zeuge beobachtete am Donnerstagmorgen, wie ein 33-jähriger Mann eine Scheibe einschlug und ins Gebäude ging. Etwas stehlen wollte der Mann aber offenbar nicht.

Neheim - Nachdem der Zeuge das ungewöhgnliche Treiben am Rathaus beobachtet hatte, rief er umgehend die Polizei. Die alarmierten Beamten nahmen den Täter noch im Eingangsbereich fest. 

Der Grund für das Einsteigen ins Rathaus ist mehr als kurios: "Nach ersten Erkenntnissen suchte der Zuwanderer ein Gespräch mit einem Mitarbeiter des Ausländeramts. Dass das Rathaus am 'Tag der Deutschen Einheit' geschlossen war, erfuhr der Mann erst durch die Polizei", heißt es. 

Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann entlassen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. 

Lesen Sie auch: 

Person stürzt von Autobahnbrücke und stirbt - B7 zeitweise gesperrt

15 bis 20 Personen prügeln Jugendlichen (16) ins Krankenhaus

Unbekannte ziehen durch die Straßen und zerkratzen 67 Autos

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare