1. SauerlandKurier
  2. Nordrhein-Westfalen

Brand im Thomas Zement Werk: Personen gerettet - Einsatz beendet

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Schinzig

Kommentare

Großeinsatz der Feuerwehr in Erwitte: Es brannte im Thomas Zement Werk. Das Feuer entwickelte sich in einem Kabelschacht. Drei Personen mussten ins Krankenhaus.

[Update] Erwitte - Am Freitagabend (19. August) kam es gegen 19.10 Uhr zu einem Brand im Werk der Thomas Zement GmbH und Co. KG in Erwitte im Kreis Soest (NRW). Wie die Feuerwehr mitteilt, war bereits auf der Anfahrt der ersten Einsatzkräfte eine starke Rauchentwicklung zu sehen. Also wurde direkt die gesamte Feuerwehr Erwitte alarmiert.

Brand im Thomas Zement Werk: Personen gerettet - Einsatz beendet

Wie es in der Mitteilung der Feuerwehr weiter heißt, hat sich der Brand in einem Kabelschacht in einem Produktionsturm entwickelt. Der Schacht zog sich über die gesamte Höhe des Gebäudes. Durch den Rauch wurden vier Mitarbeiter auf etwa 50 Meter Höhe eingeschlossen.

Die Mitarbeiter konnten sich nach kurzer Zeit selbst retten. Drei von ihnen kamen ins Krankenhaus, um auf eine Rauchgasvergiftung untersucht zu werden. Eine ABC-Einheit hat Messungen im Umkreis von etwa sechs Kilometern zum Einsatzort durchgeführt. Es konnte keine Belastung in der Luft festgestellt werden.

Brand im Thomas Zement Werk: Straße nicht mehr gesperrt

Der Großeinsatz der Feuerwehr ist mittlerweile beendet. Die Straße Hüchtchenweg war eine Zeit lang gesperrt, ist nun aber wieder befahrbar. Neben den Einsatzkräften der Feuerwehr Erwitte waren weitere Feuerwehren, der Rettungsdienst Kreis Soest und die Polizei vor Ort.

Bei einem Großbrand in Goch (NRW) wurden zwei Feuerwehrmänner bei einer Explosion schwer verletzt. Die Polizei hat jetzt erste Erkenntnisse zur Brandursache.

Auch interessant

Kommentare