Ostermarsch als Fahrradtour - Demonstranten unterwegs im Ruhrgebiet

+
Am Samstag fand bereits ein Ostermarsch in Duisburg statt.

[Update 13 Uhr] Essen - Bei den traditionellen Ostermärschen in Nordrhein-Westfalen sind am Sonntag Dutzende Demonstranten aufs Fahrrad umgestiegen.

Von Essen aus fuhren sie am Sonntag mit einem Fahrradkorso zunächst nach Gelsenkirchen, später sollten Wattenscheid, Herne und Bochum auf dem Programm stehen. Themen der Startkundgebung in Essen waren die Forderung nach einem stärkeren Sozialstaat und der Kampf gegen militärische Aufrüstung.

"Wir sind guter Stimmung", sagte Joachim Schramm, einer der Veranstalter des Ostermarsches Rhein-Ruhr, der Deutschen Presse-Agentur. "Bis auf einen Hagelschauer haben wir bislang auch Glück gehabt."

Zum Auftakt der traditionellen Ostermärsche waren bereits am Samstag Hunderte Menschen in NRW im Protest gegen Krieg und für den Frieden auf die Straße gegangen. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.