Fehler bei Gepäckkontrolle hält Fluggäste in Köln/Bonn auf

Köln - Wegen einer unvollständigen Handgepäckkontrolle ist das Terminal 1 des Flughafens Köln/Bonn am Samstag für zweieinhalb Stunden teilweise evakuiert worden.

Rund 500 Passagiere hätten die Zone hinter der Sicherheitskontrolle in der Abflugebene verlassen müssen, teilte der Flughafen mit. Grund war, dass das Handgepäck eines Passagiers nicht ausreichend kontrolliert worden sei, sagte ein Sprecher. Die Bundespolizei ließ den Sicherheitsbereich daraufhin um 7.30 Uhr räumen. Alle Passagiere wurden erneut kontrolliert. Im Flugbetrieb kam es zu Verspätungen. Elf Abflüge hätten in Terminal 2 verlegt werden müssen.

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare