Feuer in Wohnheim für Obdachlose und Flüchtlinge - Keine Verletzten

+
Symbolbild

Hattingen - In Hattingen (Ennepe-Ruhr-Kreis) hat es in einem Wohnheim für Flüchtlinge und Obdachlose gebrannt. Wie die Feuerwehr weiter mitteilte, wurden rund 170 Menschen in Sicherheit gebracht.

Als die Feuerwehr am Dienstagabend mit einem Großaufgebot anrückte, standen bereits etliche Bewohner vor dem Gebäude. "Verletzte gab es nicht", sagte ein Sprecher der Polizei. Teile des Heims waren so stark verraucht, dass die Bewohner nicht in ihre Zimmer zurück konnten. 

Wie es zu dem Brand gekommen war, konnte der Sprecher nicht sagen. Das Feuer sei wohl in einem Zimmer ausgebrochen und habe das Inventar beschädigt, hieß es. Über die Schadenshöhe ist bislang nichts bekannt. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.