Ungewöhnlicher Einsatz: Feuerwehr rettet zahlreiche Fische

+
Symbolbild

Wuppertal - Ein ungewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehr in Wuppertal: Um zahlreiche Fische vor dem Tod zu bewahren, musste die Feuerwehr am Montag für mehrere Stunden in eine Parkanlage in Wuppertal ausrücken.

In den Barmer Anlagen befüllten die Einsatzkräfte zwei Fischteiche mit Wasser. Die Teiche wurden soweit mit Wasser aufgefüllt, dass ein Risiko für die Fische verhindert werden konnte.

Die Feuerwehr verhinderte so das völlige Austrocknen der Teiche. Wie die Feuerwehr am Dienstag mitteilte, dauerte der Einsatz in Wuppertal mit zwei Löschfahrzeugen am Montag mehrere Stunde. 

Sauerstoffmangel: 20 Tonnen Fisch in Münsters Aasee verendet

Wie akut ist die Teich-Lage in Hamm?

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare