Brand- und Todesursache unklar

Frau (69) stirbt nach Brand in Bergkamener Wohnung

+
Frau (69) stirbt nach Brand in Bergkamener Wohnhaus

[Update, 22.25 Uhr] Bergkamen - Bei einem Wohnungsbrand an der Landwehrstraße in Bergkamen-Overberge ist am Dienstagabend eine 69-jährige Frau gestorben. Die Frau lebte allein in der Wohnung im Obergeschoss. Warum es zu dem Feuer kam, war am Abend noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Um 19.19 Uhr war die Feuerwehr alarmiert worden. Ein Nachbar hatte Piep-Geräusche aus der brennenden Wohnung gehört und diese zunächst als Wecker missgedeutet. Doch dann begriff er, dass es sich dabei um einen Rauchmelder handelte und alarmierte die Feuerwehr.

Gemeinsam mit einem weiteren Ersthelfer versuchte der Nachbar, die Frau aus der Wohnung zu holen. Die Einheiten Overberge, Rünthe, Weddinghofen und Oberaden rückten aus. Als erster vor Ort war der Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Bergkamen, Dietmar Luft. „Mir kam ein Ersthelfer entgegen und sagte, im Flur läge eine Frau“, erklärte Luft. Auch er lief in seiner Privatkleidung in das Gebäude und die Treppe hinauf. „Es war aber alles stark verraucht. Trotz aller Versuche war es nicht möglich, die Frau aus dem Rauch zu ziehen“, schilderte Luft sichtlich mitgenommen.

Den nur kurze Zeit später eintreffenden Feuerwehrleuten der Löschgruppe Overberge gelang es unter Atemschutz schließlich, die leblose Frau aus ihrer Wohnung zu holen und ins Freie zu bringen. Doch das Leben der Frau konnten sie nicht mehr retten. Die 69-Jährige starb an Ort und Stelle. Der Arzt konnte nur noch ihren Tod feststellen.

Der Mann, der die ersten Rettungsversuche unternommen hatte, wurde von den Notärzten behandelt und kam als Vorsichtsmaßnahme ins Krankenhaus. Das Feuer, das den giftigen Qualm verursacht hatte, war fast von alleine wieder ausgegangen. Viel löschen musste die Feuerwehr nicht mehr.

Dennoch war die Landwehrstraße während des Einsatzes zwischen der Mündung Hof Theiler und der Hansastraße gesperrt. Aufgrund der dramatischen Ereignisse kam auch Kreisbrandmeister Thomas Heckmann zum Einsatzort.

Angefordert wurde auch ein Team der Notfallseelsorge des Kreises Unna, das sich sowohl um die Feuerwehrleute als auch um Nachbarn und Angehörige kümmerte.

Wie genau es zu dem Brand im Obergeschoss des Mehrfamilienhauses kam und woran die Frau starb, stand an späten Dienstagabend nicht fest.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.