Unfall bei Freudenberg

Schreckliches Ende: Ein junger Fahrer überlebt Linkskurve nicht

Der Motorradfahrer wurde zufällig von vorbeikommenden Autofahrern entdeckt.
+
Der Motorradfahrer wurde zufällig von vorbeikommenden Autofahrern entdeckt.

Ein schreckliches Ende für einen jungen Motorradfahrer: Autofahrer haben - zufällig - einen 17-Jährigen tot aufgefunden.

  • Motorradfahrer ist im Kreis Siegen-Wittgenstein (NRW) tödlich verunglückt
  • Er ist von Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum gefahren
  • Der Motorradfahrer war 17 Jahre alt

Freudenberg - Ein Jugendlicher (17) ist bei Freudenberg (Kreis Siegen-Wittgenstein) mit einem Motorrad offenbar von der Straße abgekommen und tödlich verunglückt. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatten andere Verkehrsteilnehmer am Abend zuvor zufällig seine Leiche entdeckt. Woher der 17-Jährige das Motorrad hatte, wird laut Polizei noch ermittelt.

Die Beamten gehen nach eigenen Angaben davon aus, dass in den Unfall sonst niemand verwickelt war. Der Jugendliche sei wohl in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, gegen einen Baum geprallt und noch einige Meter weiter in einen angrenzenden Wald geschleudert worden. Die Zeugen fanden die Leiche gegen 23 Uhr. Wann es zu dem Unfall kam und wie lange der Jugendliche bereits im Wald lag, sei noch unklar. - dpa

Unfall in Freudenberg: Motorradsaison 2020 bereits blutig

Der Unfall in Freudenberg ist kein Einzelfall. In der Motorradsaison 2020 sind bereits viele Unfälle passiert. Zuletzt bei einem besonders schweren Unglück bei Soest. Der Motorradfahrer musste ins Krankenhaus geflogen werden. Das Verhalten mancher Autofahrer hingegen, entsetzte die Beamten.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare