Friedlicher Protest gegen Atommülltransporte aus Jülich

+

Jülich - Rund 50 Umweltaktivisten haben nach Polizeiangaben am Samstag friedlich bei einem Aktionstag gegen Atommülltransporte von Jülich nach Ahaus demonstriert.

Die Veranstaltung sei ohne Zwischenfälle verlaufen, sagte ein Polizeisprecher am Mittag am Rande der Abschlusskundgebung in Jülich. Die Demonstranten befürchten eine Verschiebung von 152 Castorbehältern mit Atommüll aus dem Forschungsreaktor Jülich in das Zwischenlager nach Ahaus.

Ihr Protest richte sich gegen eine Konzeptionslosigkeit im Umgang mit hoch radioaktivem Material, teilten sie mit. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.