Polizei sperrte alle Auffahrten

Geisterfahrer (68) auf der A43 bringt Verkehr zum Stillstand

+
Symbolbild

Münster - Ein Geisterfahrer hielt am Mittwochvormittag die Autofahrer auf der A43 in Atem. Bei den Leitstellen in Coesfeld und Münster meldeten mehrere Zeugen die Falschfahrt. Die Polizei reagierte sofort und brachten den Verkehr in Richtung Ruhrgebiet zum Stillstand.

Wie die Polizei am Nachmittag mitteilte, war ein 68-jähriger Mann aus Harsewinkel im Gegenverkehr in Richtung Münster unterwegs. Zuerst wurde der VW zwischen Haltern-Lavesum und Dülmen von entgegenkommenden Autofahrern gesichtet. Mehrere Zeugen meldeten die Falschfahrt. 

Polizisten sperrten umgehend die weiteren Auffahrten und brachten den Verkehr in Richtung Ruhrgebiet kontrolliert und rechtzeitig zum Stillstand. 

Der VW-Fahrer stoppte etwa 15 Minuten später zwischen Senden und Münster. Den Wagen stellten die Beamten sicher, den Mann erwartet ein Strafverfahren. 

Die Gründe der Fahrt auf der falschen Seite sind nach Angaben der Polizei nun Beststandteil der weiteren Ermittlungen.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare