Gebäude völlig zerstört

Großbrand in Firmenhalle: Über 100 Einsatzkräfte kämpfen gegen die Flammen

Flammen schlagen aus der Firmenhalle in Kreuztal-Buschhütten.
+
Meterhoch schlugen die Flammen beim Eintreffen der Feuerwehr aus dem Hallendach. Das Gebäude wurde völlig zerstört.

Vollständig ausgebrannt ist eine Firmenhalle in Kreuztal (SIegerland/NRW) am Samstag. Über 100 Einsatzkräfte kämpfen seit der Nacht gegen die Flammen.

Kreuztal - Mehr als 100 Einsatzkräfte der Feuerwehr haben in der Nacht zu Samstag eine stahlverarbeitende Firma in Kreuztal-Buschhütten gelöscht. Die 20 Mitarbeiter starke Firma, die Rohrleitungen herstellt, brannte vollständig aus.

Gegen 1.20 Uhr waren die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rotem Kreuz in die Straße „Auf der Pferdeweide“ gerufen worden. Der vordere Hallenteil stand beim Eintreffen der Einsatzkräfte im Vollbrand. Schnell breiteten sich die Flammen auf das gesamte Hallendach aus.

Vom Boden aus und über eine Drehleiter versuchten die Feuerwehrleute das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Immer wieder gab es Durchzündungen durch die Rauchgase, die als immer dunkler werdende Wolken aus den Fenstern und dem Dach in den Nachthimmel stiegen.

Großbrand in Firmenhalle: Feuerwehren aus der Region rücken an

Feuerwehrleute aus unterschiedlichen Einheiten und Städten kamen nach und nach an die Einsatzstelle nahe der Siegener Straße. Die Hauptstraße durch den Kreuztaler Ortsteil wurde wegen der vielen Einsatzfahrzeuge komplett gesperrt. Immerhin hatte die Kreisleitstelle mit dem Einsatzstichwort „Feuer 5“ einen Großeinsatz aufgemacht. Auch eine zweite Drehleiter wurde angefordert. Um die enormen Löschwassermengen sicherzustellen, wurden auch die Stadtwerke Kreuztal gerufen. Ein Mitarbeiter kümmerte sich am Einsatzort darum.

Zu allem Übel ging irgendwann auch noch die Straßenbeleuchtung aus. Grund für den kompletten Stromausfall, war, dass in dem brennenden Firmengebäude eine Trafostation zu Schaden gekommen war. Der Energieversorger Westnetz kam mit einer Hebebühne und sorgte nach einiger Zeit wieder für Strom.

Großbrand in Firmenhalle: Nachlöscharbeiten noch am Morgen

Die Nachlöscharbeiten werden auch am Samstag noch einige Stunden andauern. Zur Schadenshöhe und warum das Feuer in dem Gebäude ausgebrochen ist, darüber gibt es noch keine gesicherten Informationen. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare