Familie zum DFB-Pokal-Halbfinale eingeladen / Mit Video

Gladbach-Star Lars Stindl wird Jonas das Trikot persönlich überreichen

+
Videodreh in Suttrop: Jonas, seine Mutter Katharina und Susanne Stocky von der-Versicherung.

Suttrop - Reich entschädigt wird Jonas Kleinschnittger aus Suttrop, nachdem ihm Lars Stindl von Borussia Mönchengladbach vor dem Anpfiff des Pokalspiels beim Hamburger SV nicht die Hand geschüttelt hat: Er bekommt nicht nur das Trikot von Stindl, das der ihm nach Spielschluss versprochen hatte, sondern wird den Gladbacher bei einem der nächsten Bundesligaspiele der Borussia im Mannschaftshotel zur Trikotübergabe treffen.

Zudem stellt die Ergo-Versicherung, bei der er den „Job“ als Ballträger gewonnen hatte, dem kleinen Suttroper und seiner Familie fünf Karten für das DFB-Pokal-Halbfinale Gladbachs gegen Frankfurt zur Verfügung.

Mitgeteilt wurde das der Familie Donnerstagabend, als ein Team der Versicherung zum Videodreh nach Suttrop gekommen war und Jonas die Ereignisse vom Pokalabend schilderte. Da es noch keine Karten gibt, erhielt Jonas erst einmal einen von Mehmet Scholl unterschrieben Ball.

Lesen Sie auch: Profi Stindl entschuldigt sich mit Trikot bei Jonas

Eine Einladung zu einem Handballspiel der SG Flensburg-Handewitt, die über Twitter erfolgte, wird die Familie voraussichtlich ausschlagen. „Das finden wir total super, aber das ist doch zu weit“, erklärte Katharina Kleinschnittger.

„Das Telefon steht nicht still“, könne sich die Familie vor Medienanfragen kaum retten, auch ein Fernsehsender habe angefragt – erhielt aber eine Absage. „Das wird jetzt ein bisschen zu viel“, soll Jonas nach zwei aufregenden Tagen jetzt langsam wieder zur Ruhe kommen.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare