Explosionsgefahr!

Kampfmittelräumdienst entschärft Boule-Kugeln

+

Nettetal - Ungewöhnlicher Einsatz für den Kampfmittelräumdienst in Nettetal (Kreis Viersen). Statt eines Blindgängers machten die Fachleute einen Satz Boule-Kugeln unschädlich.

Nach Polizeiangaben war zuvor eine der Kugeln, die bei einem Nachbarschaftsfest in einem Zelt lag, explodiert. Dabei wurde das Zelt beschädigt, Menschen kamen aber nicht zu Schaden, sagte ein Polizeisprecher. 

Der Kampfmittelräumdienst zerstörte die Kugeln am Samstag auf einem Acker. 

Dieter Specht vom deutschen Pétanque Verband für das Boule-Spiel sagte, billige Boule-Kugeln seien häufig innen nicht hohl, sondern mit irgendwelchen Stoffen gefüllt. Möglicherweise habe es eine chemische Reaktion gegeben. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.