Forstarbeiten im Kreis Olpe

Tödliches Unglück im Sauerland: Spaziergänger von fallendem Baum erschlagen

Ein Spaziergänger kam bei einem Forstunfall in Kirchhundem ums Leben.
+
Ein Spaziergänger kam bei einem Forstunfall in Kirchhundem ums Leben.

Furchtbares Unglück im Sauerland: Ein Spaziergänger wurde in einem Wald in Kirchhundem von einem fallenden Baum getroffen. Er starb trotz Reanimationsmaßnahmen.

Kirchhundem - Tödliches Unglück im Sauerland: Ein Spaziergänger wurde in einem Wald in Kirchhundem im Kreis Olpe (NRW) durch einen fallenden Baum getötet.

KommuneKirchhundem
Fläche147,9 km²
Einwohner11.353 (31. Dez. 2020)

Das Unglück ereignete sich am Donnerstagmittag (9. September) gegen 12.20 Uhr in einem Waldstück in der Nähe von Kirchhundem-Stelborn. Zu der Zeit fanden dort Baumfällarbeiten statt. Das teilte die Polizei im Kreis Olpe mit.

Kirchhundem/NRW: Spaziergänger im Sauerland von fallendem Baum erschlagen

Der Mann wurde von einem Baum getroffen und unter diesem begraben. Die Feuerwehr Kirchhundem konnte ihn befreien. Trotz sofortiger Reanimation verstarb der Spaziergänger noch an der Unglücksstelle.

Beim tödlichen Forstunfall in Kirchhundem kam ein Hubschrauber zum Einsatz.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen zur Klärung der Hintergründe des Unfalls aufgenommen. Seelsorger wurden zur Unterstützung angefordert, ein Rettungshubschrauber war im Einsatz eingebunden.

Innerhalb von 21 Stunden hat es im Sauerland zwei tödlichen Motorrad-Unfälle gegeben: Ein 67-jähriger Biker kam ums Leben, als er mit einem Auto kollidierte. Ein anderer Motorradfahrer starb nach einem Zusammenprall mit einem Traktor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare