Kokain in Fastfood-Tüte: Knapp drei Jahre Haft für Drogenkurier

+

Bonn - Ein 39-jähriger Drogenkurier ist vor dem Bonner Landgericht zu zwei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden. 

Der Mann war Ende Januar mit einem Barren aus rund einem Kilo gepressten Kokain auf einem Siegburger Rastplatz an der Autobahn 3 vom Zoll erwischt worden. 

Die Drogen befanden sich auf dem Beifahrersitz, versteckt in der Tüte einer Fastfood-Kette. Für die Kurier-Fahrt von Holland nach Tschechien, so der geständige Angeklagte, waren ihm von seinem Auftraggeber 1500 Euro zugesagt worden. 

Seit der Pause an der als europäischen Hauptdrogenroute bekannten Strecke saß der Familienvater in Untersuchungshaft. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.