Auto und Lappen weg

Raser heizt mit 100 Sachen durch 30er-Zone - und stellt Video davon online

In Krefeld ist ein Raser mit 100 km/h durch eine 30er-Zone geheizt. Danach stellte er ein Video davon ins Internet - inklusive Kennzeichen.
+
In Krefeld ist ein Raser mit 100 km/h durch eine 30er-Zone geheizt. Danach stellte er ein Video davon ins Internet - inklusive Kennzeichen. (Symbolfoto)

Ein Raser hat die Polizei in Krefeld selbst auf seine Spur gebracht: Nachdem er mit 100 Sachen durch eine 30er-Zone geheizt war, stellte er ein Video davon ins Netz.

Krefeld - Das war nicht seine beste Idee: Ein 27-jähriger Autofahrer ist in der Nacht zu Donnerstag mit halsbrecherischem Tempo durch Krefeld geheizt ist. Trauriger Höhepunkt: Nach Polizeiangaben raste der Mann mit mehr als 100 km/h durch die Schulstraße im Ortsteil Hüls, wo eigentlich nur 30 km/h erlaubt sind.

StadtKrefeld
Fläche137,9 km²
Bevölkerung227.020
Vorwahl02151

Krefeld/NRW: Raser heizt durch 30er-Zone - und stellt Video ins Netz

Woher die Polizei das weiß? Der 27-Jährige filmte sich dabei selbst und - seine nächste schlechte Idee - lud es „auf einer Internetplattform“ hoch, wie aus einer Pressemitteilung der Polizei Krefeld hervorgeht.

Zunächst sei seine Rennfahrt durch die Stadt aus Cockpitsicht zu sehen gewesen, doch am Ende machte der Mann den entscheidenden Fehler: Er filmte sein Auto von außen - inklusive Kennzeichen, bevor er das Filmchen ins Internet stellte.

Krefeld/NRW: Kennzeichen auf Video zu sehen - Polizei handelt sofort

Über das Online-Anzeigenportal der Polizei meldete eine Person das Video dann anonym - und die Beamten handelten sofort: Kurz nach seiner halsbrecherischen Tour durch Krefeld bekam der 27-Jährige nämlich Besuch von der Polizei, die nach eigenen Angaben noch in der Nacht seinen Führerschein und das Auto sicherstellte. Den Autofahrer erwartet laut Polizei nun ein Strafverfahren.

Wie schlimm rücksichtsloses Rasen enden kann, zeigte sich jetzt auf der A46: Bei einem Unfall wurden fünf Menschen schwer verletzt. Es war wohl ein illegales Autorennen. Im Sauerland hatte sich TV-Moderator und YouTuber JP Kraemer dabei gefilmt, wie er mit 142 km/h durch eine 50er-Zone gerast ist. Daraufhin ermittelten Polizei und Staatsanwaltschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare