Kamera und Spielekonsole gestohlen

Dumm gelaufen: Ladendieb vergisst seinen Rucksack mitsamt Personalien

+
Symbolbild

Hagen - Ladendieb des Jahres wird dieser Mann mit Sicherheit nicht: Ein 39-Jähriger war am Dienstag in einem Supermarkt in Hagen aufgefallen. Mitarbeiter forderten ihn auf, seinen Rucksack am Informationsschalter zu hinterlegen. Das tat der Mann auch. Es hinderte ihn allerdings nicht daran, trotzdem einen Diebstahl zu begehen und die Flucht zu ergreifen. Blöd nur, dass da ja noch etwas am Informationsschalter lag - mitsamt Personalien. 

Gegen 17 Uhr beobachtete eine 57-jährige Mitarbeiterin eines Supermarktes in der Vollbrinkstraße, wie sich ein 39-jähriger Mann merkwürdig verhielt. Laut Polizei forderte sie den Unbekannten gemeinsam mit ihrem 31-jährigen Kollegen auf, seinen Rucksack am Informationsschalter zu hinterlegen.

Der Mann tat, was die Mitarbeiter von ihm verlangten und ging anschließend zurück in das Geschäft. Dort hantierte er wenig später auffällig an der Verpackung einer Spiegelreflexkamera und einer Spielekonsole, wie die Polizei mitteilte. Danach verließ er den Verkaufsraum.

Kamera geht zu Bruch

Als die Mitarbeiter ihn ansprachen, rannte er zunächst kurz zurück in das Geschäft. Hier ließ er die offenbar entwendete Kamera zu Boden fallen, um anschließend erneut aus dem Laden zu laufen. Die Spiegelreflexkamera mit einem Wert von über 500 Euro ging bei der Flucht zu Bruch.

Die Flucht gelang ihm - mitsamt Spielekonsole, aber leider ohne seinen -mit Aluminiumfolie ausgekleideten- Rucksack. Den hatte der 39-Jährige bei der ganzen Aufregung wohl vergessen. In dem Rucksack fanden die Polizisten den mutmaßlichen Ausweis des Diebes. 

Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare