Tierischer Einsatz

Lamas spazieren durch Krefeld - Polizei fängt sie ein und macht Kuschel-Selfie

+
Die Polizisten hat die spazierenden Lamas in Krefeld eingefangen - und machten anschließend noch schnell ein Selfie mit ihnen. 

Tierischer Einsatz für die Polizei in Krefeld. Zwei Lamas waren ausgebüxt und machten die Straßen unsicher. Die Beamten fingen die Tiere mit Hilfe eines Tricks ein - und wurden am Ende mit mit Lama-Kuschel-Einheiten und Selfies mit den Tieren belohnt.

Krefeld - Zwei Lamas in freier Wildbahn haben in Krefeld für Erstaunen gesorgt. Die Tiere seien auf einer Straße unterwegs gewesen, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. 

Als die von Anwohnern gerufenen Beamten eintrafen, hätten sich die beiden Lamas am Donnerstagmorgen gerade in eine Einfahrt gestellt. Dort konnten die Polizisten sie mit Hilfe eines quergestellten Streifenwagens und Anwohnern nach Angaben des Sprechers festsetzen. 

Ihr Besitzer wurde schnell ausfindig gemacht werden. Er holte die Lamas nur kurze Zeit später ab. "Der war sehr dankbar. Den Tieren geht es gut", sagte der Sprecher. 

Wie genau die Paarhufer auf die Straße gelangten, sei unklar. Schaden richteten sie auf ihrem Spaziergang nicht an. Für zwei der Polizisten gab es zum Abschluss noch ein Foto mit den Tieren. -dpa

Lesen Sie auch:

Welpen in Lieferwagen entdeckt - Transportboxen völlig verschmutzt

Fulltime-Job mit Falken: Marco Wahl verscheucht mit seinen Raubvögeln Tauben

Pferde auf der A 45: Tiere laufen gegen die Fahrtrichtung durch Rettungsgasse

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare