Im August 2011 verschwunden

Frau seit neun Jahren vermisst - jetzt ist klar, was mit ihr passierte

Eine Frau aus Lennestadt-Grevenbrück (NRW) wurde seit neun Jahren vermisst. Jetzt fand die Polizei heraus, was mit ihr passierte.
+
Eine Frau aus Lennestadt-Grevenbrück (NRW) wurde seit neun Jahren vermisst. Jetzt fand die Polizei heraus, was mit ihr passierte. (Symbolfoto)

Ein neun Jahre alter Vermisstenfall aus dem Sauerland ist aufgeklärt. Die Polizei hat herausgefunden, was mit einer 60-jährigen Frau geschah, die im August 2011 spurlos verschwunden war.

Lennestadt-Grevenbrück (NRW) - August 2011: Lennestadt-Grevenbrück im Sauerland (NRW) ist in heller Aufregung. Zahlreiche Polizisten, Spürhunde und ein Hubschrauber suchen nach einer vermissten Frau. Die 60-Jährige wollte an einem Donnerstagmittag spazieren gehen, kehrte aber nicht wieder nach Hause zurück. Wenige Stunden nach dem Verlassen ihres Hauses wird sie zum letzten Mal gesehen.

Ort:Lennestadt-Grevenbrück
Fläche:13,69 km²
Einwohner:3673 (30. Juni 2020)
Höhe:254 m
Vorwahl:02721

Die Polizei startet eine groß angelegte Suche, zahlreiche Beamte durchkämmten Grevenbrück. Auch Hundeführer der Rettungshundestaffel Südwestfalen suchten nach der vermissten Frau, ein Hubschrauber kreiste zudem über dem Ortsteil von Lennestadt im Kreis OIpe. Die Maßnahmen hatten allerdings keinen Erfolg, die 60-Jährige blieb verschwunden.

Lennestadt-Grevenbrück (NRW): Frau seit 2011 vermisst - das geschah mit ihr

Bis jetzt: Nach neun Jahren weiß die Polizei nun endlich, was mit der Frau aus Lennestadt-Grevenbrück (NRW) passiert ist. Traurige Gewissheit: Die damals 60-Jährige ist tot. Ein Spaziergänger hatte Anfang August in einem Waldstück bei Grevenbrück einen skelettierten Schädelknochen gefunden und die Polizei alarmiert.

„Umfangreiche Ermittlungen sowie aufgefundenes Beweismaterial“ hätten dann zu der Frau geführt, die seit 2011 vermisst worden war, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Am Montag hätten die Ermittler das Waldgebiet bei Lennestadt-Grevenbrück, in dem der Schädel gefunden worden war, noch einmal unter die Lupe genommen. An dem Einsatz hätten neben Kräften der Einsatzundertschaft aus Wuppertal auch zwei Anthropologinnen teilgenommen.

Vermisste aus Lennestadt-Grevenbrück (NRW) gefunden: Polizei schließt Verbrechen aus

Bei den neuerlichen Suchmaßnahmen in Lennestadt-Grevenbrück seien weitere Knochen und zusätzliche Beweismittel gefunden worden. Untersuchungen hätten ergeben, dass es sich eindeutig um Knochen der seit neun Jahren vermissten Frau handele. Nähere Angaben zu den Umständen, unter denen die damals 60-Jährige ums Leben gekommen ist, macht die Polizei nicht. Ein Verbrechen schließen die Ermittler aber aus: „Nach Abschluss der Maßnahmen ergaben sich für die Ermittlungsbehörden keine Hinweise auf eine Straftat“, heißt es.

Auch im Fall der seit Februar 2019 vermissten Rebecca Reusch aus Berlin machten Spaziergänger eine unheimliche Entdeckung im Wald - und riefen sofort die Polizei hinzu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare