1. SauerlandKurier
  2. Nordrhein-Westfalen

Lkw-Brand auf A46: Großer Feuerwehr-Einsatz - Autobahn stundenlang gesperrt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katharina Bellgardt

Kommentare

Der Fahrer aus Werl konnte seinen Lkw noch anhalten, dann stand das Fahrzeug in Flammen.
Der Fahrer aus Werl konnte seinen Lkw noch anhalten, dann stand das Fahrzeug in Flammen. © Feuerwehr Meschede

Ein Lkw-Brand sorgte am Montag für Stau auf der A46 und den Umleitungen. Nach fast zwölf Stunden war die Autobahn wieder frei.

Meschede - Verkehrschaos auf der A46: Ein mit Lampenleuchten beladener Lastwagen ist am Montag (28. November) auf der Autobahn im Hochsauerlandkreis (HSK) ausgebrannt. Die Autobahn war stundenlang gesperrt.

Der 30-jährige Lkw-Fahrer aus Werl bemerkte gegen 1.50 Uhr, dass sein Lastwagen Probleme hatte. Er fuhr die Sattelzugmaschine auf einen Seitenstreifen. Der Lkw fing Feuer und brannte vollständig aus.

Lkw-Brand auf A46: Großer Feuerwehr-Einsatz - Autobahn gesperrt

Aus dem Fahrzeug lief Motoröl ausgelaufen, deswegen ziehen sich die Reinigungsarbeiten - eine Spezialfirma musste hinzugezogen werden. Zwar konnte die Feuerwehr die Fahrbahn in Richtung Hagen bereits um 2.30 Uhr wieder freigeben, die Fahrbahn in Richtung Brilon blieb aber noch lange gesperrt. Im Einsatz waren etwa 70 Feuerwehrleute.

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 70.000 Euro.

Stau auf der A46: Stundenlange Sperrung nach Lkw-Brand

Laut Verkehrsinformationen herrschte sowohl Stau auf der gesperrten A46 als auch auf den Umleitungen.

Chaos auch bei der Deutschen Bahn: Auf der wichtigen Strecke Hamm-Dortmund gibt es eine Signalstörung - Züge im gesamten Umland sind betroffen.

Auch interessant

Kommentare