1. SauerlandKurier
  2. Nordrhein-Westfalen

Lokale Störung im Vodafone-Kabelnetz behoben: Konzern äußert sich zu Ursache

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Rebecca Weber

Kommentare

Wie wird der Breitbandausbau in Eitting laufen? Das ist gerade noch offen.
In einigen Haushalten im Raum Soest und Sundern lief zeitweise das Internet nicht. Hintergrund ist, dass eine Glasfaser-Zufuhrstrecke vorübergehend außer Betrieb genommen werden musste. © dpa

Ob im Homeoffice oder in der Freizeit: Vodafone-Kunden unter anderem im Sauerland stellten am Montagmorgen fest, dass Internet und Telefon plötzlich nicht mehr funktionierten. Hintergrund ist eine lokale Störung. Ein Konzernsprecher äußert sich jetzt, wann diese behoben sein soll.

Update, 15.35 Uhr: Jetzt ging es schneller als erwartet: Wie Vodafone mitteilt, sei die Störung im Bereich Sundern und Umgebung bereits behoben. Demnach können die betroffenen Kunden TV, Internet und Festnetztelefonie wieder nutzen.

Lesen Sie hier den unseren Erstbericht:

Seit Montagmorgen hat Vodefone eine lokale Störung in einem kleinen Teil seines Kabelnetzes im Bereich Sundern und Soest (unter anderem Lippetal, Warstein und Möhnesee), wie der Konzern auf Nachfrage bestätigt.

Bei bis zu 4.815 Kunden seien Internet und Festnetztelefonie vorübergehend nicht verfügbar. Die Ursache erläutert Vodafone wie folgt: „Aufgrund dringender Arbeiten eines Energieversorgers an einer Hochspannungsleitung steht unsere Glasfaser-Zufuhrstrecke zur örtlichen Vodafone-Betriebsstelle in Sundern aus Sicherheitsgründen vorübergehend nicht zur Verfügung. Dadurch sind die 4.815 Haushalte, die über diese Betriebsstätte versorgt werden, zurzeit vom Kabelnetz abgeschnitten. Die Arbeiten des Energieversorgers sollen nach aktuellem Stand spätestens am 22. September vollendet sein. Dann können wir auch unsere Glasfaser-Zufuhrstrecke wieder in Betrieb nehmen und die 4.815 betroffenen Kabelkunden wieder mit Internet und Telefonie versorgen.“

Am Montag sei bereits eine mobile Einspeise-Anlage nach Sundern gebracht worden, um so die TV-Grundversorgung für die betroffenen Kabelkunden wieder herzustellen. Für Internet und Telefonie sei eine solche Ersatzschaltung allerdings nicht möglich.
Bis zum Abschluss der Arbeiten bittet Vodafone die betroffenen Kabelkunden noch um etwas Geduld und um Entschuldigung für die vorübergehenden Unannehmlichkeiten.

Auch interessant

Kommentare