Lotterie 6 aus 49

Heute ändern sich die Regeln beim Lotto: Das ist ab dem 23. September neu

Neue Regeln beim Lotto: Ab heute, dem 23. September, müssen Spieler für das Glücksspiel der Lotterie 6 aus 49 mehr bezahlen - haben aber auch andere Gewinnchancen. Wir haben hier einen Überblick:

  • Beim Lotto stehen im September 2020 zwei Änderungen an.
  • Die Lotterie 6 aus 49 wird teurer.
  • Neu geregelt wird auch, wann ein Lottojackpot bei der Ziehung 6 aus 49 in jedem Fall ausgeschüttet wird.

NRW - Beim Lotto* ändert sich einiges: Die Lotterie 6 aus 49 wird ab heute teurer. Vom 23. September an wird wie bereits angekündigt ein Tippfeld für die Ziehungen mittwochs und samstags 1,20 Euro statt wie bisher 1 Euro kosten, wie come-on.de* berichtet.

Doch das ist nicht die einzige Änderung: Zum selben Zeitpunkt wird neu geregelt, wann ein Lottojackpot bei der Ziehung 6 aus 49 in jedem Fall ausgeschüttet wird, teilte Lotto Rheinland-Pfalz als federführende Gesellschaft für den Deutschen Lotto- und Totoblock in Koblenz mit. Die Änderungen waren bereits Ende 2019 bekannt geworden.

Ab heute gelten neue Regeln beim Lotto: Änderungen ab dem 23. September 2020 für 6 aus 49

Bislang gilt, dass der Jackpot bei der nächsten Ziehung geleert wird, wenn zuvor zwölfmal in Folge kein Tipper sechs Richtige mit der passenden Superzahl hatte. Das war zuletzt der Fall am Mittwoch (19. August): Nach der Ziehung 6 aus 49 wurde auf jeden Fall der mit 28 Millionen Euro gefüllte Jackpot ausgeschüttet.

Beim Lotto können Lotto-Spieler Millionen gewinnen. Im September gibt es in der Lotterie 6 aus 49 einige Änderungen bei den Regeln (Symbolfoto)

Künftig gilt eine Höchstsumme von 45 Millionen Euro im Jackpot. Wird diese erreicht, wird ausgeschüttet. Die Laufzeit spielt dann keine Rolle mehr. Da die neue Regelung ab heute, dem 23. September greift, ist es rechnerisch nicht mehr möglich, dass vorher noch einmal zwölf Ziehungen in Folge ohne sechs Richtige plus Superzahl bleiben.

Wie es auf der Webeite Lotto.de heißt, tritt zur Ziehung am Mittwoch, 23. September 2020 ein neuer Gewinnplan für Lotto 6 aus 49 in Kraft - „um den Wunsch der Lotto-Kunden nach attraktiveren Gewinnquoten zu erfüllen“, so wörtlich.

Lotto: Änderungen und neue Regeln am 23. September 2020 - Quoten in allen Klassen erhöhen sich

„Die Ausschüttungsanteile in sämtlichen Gewinnklassen werden angepasst, sodass sich auch die Quoten in allen Klassen erhöhen“, heißt es weiter. Das sei notwendig, um die höheren Gewinne zu ermöglichen. Die Ergebnisse der Marktforschung hätten ergeben, dass die Lotto-Kunden grundsätzlich bereit seien, eine Preiserhöhung zu akzeptieren, „da dies mit einem handfesten Vorteil einhergeht: höhere Gewinne für die Lotto-Tipper“.

Die wichtigen Neuerungen für Lotto 6 aus 49 im Überblick:

  • Mehr Millionengewinne mit sechs Richtigen ohne Superzahl.
  • In allen Gewinnklassen höhere Quoten.
  • Garantierter Gewinnbetrag von 6 Euro statt bisher 5 Euro mit zwei Richtigen und Superzahl.
  • Die Höhe des Jackpots der Gewinnklassen 1 und 2 ist auf jeweils max. 45 Millionen Euro begrenzt und wird nicht nach zwölf aufeinanderfolgenden Ziehungen ohne Gewinn in der Gewinnklasse 1 ausgeschüttet.
  • Die höheren Gewinne werden durch die Einführung des neuen Gewinnplans und eine Anpassung des Spieleinsatzes auf 1,20 Euro pro Tippfeld finanziert.

Im Rahmen der Neuerungen hat Lotto.de auch den neuen Gewinnplan veröffentlicht. Daraus können Lotto-Spieler sich ihre Chancen auf einen Gewinn erschließen.

GewinnklasseAnzahl RichtigeAusschüttungsanteilChance 1 zuTheoretische Quote in Euro
16 + Superzahl15,00 %*139.838.16012.585.434,40
2615,0 %*15.537.5731.003.509,30
35 + Superzahl5,2 %*542.00812.135,40
4515,5 %*60.2234019,20
54 + Superzahl4,3 %*10.342191,10
6410,2 %*114750,30
73 + Superzahl8,7 %*56721,20
8341,1 %*6311,1
92 + Superzahlfester Betrag766

*Die genannten Prozentsätze beziehen sich auf die nach Abzug des festen Gewinnbetrages in der Gewinnklasse 9 und der Dotierung der Gewinnklasse 1 entstehende verbleibende Gewinnausschüttung.

Lotto: Rund um das Glücksspiel ereignen sich auch immer kuriose Vorfälle

Wer jede Woche Lotto spielt, hat in gewisser Weise ein Abo abgeschlossen. Eine Wette auf die Zukunft. Die Hoffnung auf den großen Gewinn. Als ein Mann aus Lüdenscheid erfuhr, dass er seit acht Jahren unwissentlich Lotto spielte, platzt ihm der Kragen.

Nur Ärger und nicht einmal ein Lotto-Gewinn: Lotto-Spieler geraten immer wieder ins Visier einer Inkassofirma. Wer gerne Lotto spielt, sollte vorsichtig sein, warnt die Polizei. Ein Mann hatte unterdessen nur Ärger mit einem vermeintlichen Lotto-Gewinn - jetzt ist seine Rente weg. *come-on.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Rubriklistenbild: © Inga Kjer/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare