Mit Tankrüssel Benzin verspritzt

Mann (82) randaliert an Tankstelle - sein Hund beißt Polizisten und wird gelobt

Kurioser Vorfall im Sauerland: Ein 82-jähriger Mann aus Soest randalierte am Donnerstagmittag an einer Tankstelle und spritzte mit Benzin herum. Sein Hund biss einen Polizisten - und wurde dafür vom Herrchen gelobt.

Meschede (NRW) - An einer Tankstelle passiert normalerweise wenig Aufregendes. Menschen betanken ihre Autos oder kaufen Snacks, Zigaretten und Zeitschriften. An einer „Tanke“ in Meschede-Freienohl (NRW) spielte sich jetzt aber ein kurioser Vorfall ab.

Mitarbeiter der Tankstelle auf der Bahnhofstraße in dem Ortsteil hatten am Donnerstag gegen 13 Uhr die Polizei alarmiert, weil ein 82-jähriger Mann aus Soest zunächst Benzin aus einem Tankrüssel verspritzt und anschließend im Shop über einen angeblichen Betrug durch die Tankstelle beschwert hatte. Dabei habe der Mann erst keine Maske getragen und diese nach Aufforderung einer Mitarbeiterin nur über seinen Mund gezogen, wie die Polizei berichtet.

Meschede (NRW): Mann randaliert an Tankstelle - Hund beißt Polizisten

Der 82-Jährige habe die Tankstelle in Meschede-Freienohl schließlich verlassen und sich in sein Fahrzeug, laut Polizei ein „dreirädriges Leichtkraftfahrzeug“ gesetzt. In diesem Moment traf die Polizei vor Ort ein. Der Soester zeigte sich gegenüber den Beamten „uneinsichtig und ungehalten“, teilt die Polizei mit.

Als er dann aus seinem Gefährt ausstieg, sprang sein kleiner Mischlingshund ebenfalls heraus und biss einem Beamten in die Wade, wodurch der Polizist leicht verletzt wurde. Unfassbar: Der 82-Jährige lobte seinen Hund dafür.

Den Beamten fiel schließlich auf, dass am Fahrzeug des Mannes keine gültigen Kennzeichen angebracht waren. Weil dementsprechend kein Versicherungsschutz für das „Dreirad“ besteht, untersagte die Polizei dem Soester, der sich weiterhin uneinsichtig gezeigt habe, die Weiterfahrt. „Um seine Weiterfahrt zu verhindern, mussten die Beamten die Fahrzeugschlüssel sicherstellen“, berichtet die Polizei.

Meschede (NRW): Mann randaliert an Tankstelle - zahlreiche Verstöße

Gegen den Mann werde nun wegen Verstößen gegen die Corona-Schutzverordnung und gegen das Pflichtversicherungsgesetz sowie wegen einer Körperverletzung durch den Hundebiss ermittelt.

Zwei weitere Vorfälle sorgten in dieser Woche im Sauerland für Aufsehen: Ein 24-jähriger Mann verfolgte seine Ex-Freundin mit dem Auto, bremste sie schließlich aus und schlug auf die junge Frau ein*. Einen Tag später eskalierte ein Streit zwischen zwei Familien: Eine mehrköpfige Gruppe wollte ein Wohnhaus stürmen* und löste damit einen großen Polizei-Einsatz mitten in der Innenstadt aus. - *sauerlandkurier.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Sven Hoppe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare