Angriff abgewehrt

Stiche in Richtung Bauch: Schwangere Frau (20) in Bahn mit Messer attackiert

Mit diesem Messer wurde eine schwangere Frau attackiert. Diese wehrte den Angriff ab.
+
Mit diesem Messer wurde eine schwangere Frau attackiert. Diese wehrte den Angriff ab.

Schlimme Szenen in der Bahn: Ein Mann zückt ein Messer und sticht in Richtung des Bauchs einer schwangeren Frau. Offenbar handelt es sich bei dem Angreifer um den 25 Jahre älteren Ex-Freund der Frau.

Köln - In einer S-Bahn nahe Köln hat ein Mann versucht, einer Frau mit einem Messer in den Bauch zu stechen. Die schwangere Frau (20) konnte den Angriff abwehren. Dabei wurde sie laut Angaben der Bundespolizei leicht an der Hand verletzt. (News aus Nordrhein-Westfalen)

StadtKöln
BundeslandNordrhein-Westfalen
Fläche405,2 km²
Einwohner1.087.863 (31. Dez. 2019)

Messer-Attacke in Bahn bei Köln: Schwangere Frau attackiert - Streit war ausgeartet

Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei der schwangeren Frau um die Ex-Freundin des Angreifers. In der Linie S19 zwischen Sindorf und Horrem war der 45-jährige Täter sowie das spätere Opfer in Streit geraten.

Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung soll der Mann ein Keramikmesser mit einer 14 Zentimeter langen Klinge gezückt und in Richtung des Bauchs der Frau gestochen haben. Die Frau wehrte den Angriff ab, weitere Reisende hielten den offensichtlich angetrunkenen Angreifer fest.

Die Polizisten trafen am Tatort ein und nahmen den Mann in Gewahrsam. Zudem wurde gegen den 45-Jährigen ein Strafverfahren eingeleitet. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Vor einem Monat war es - ebenfalls im Rheinland - zu einer Messerattacke gekommen. Ein Mann stach in Düsseldorf auf einen Obdachlosen (42) ein. Dieser schwebte nach dem Angriff in Lebensgefahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare