Meteorologin geht zu Fuß auf den Kahlen Asten

+
Meteorologin Petra Stielicke

Winterberg - Wegen des vielen Schnees ist Meteorologin Petra Stielicke am Freitag in aller Frühe zu Fuß auf den Kahlen Asten gestapft.

Eine Stunde brauchte die 52-Jährige für die sechs Kilometer von Winterberg bis zur Station des Deutschen Wetterdienstes auf 840 Meter Höhe, dem höchsten Arbeitsplatz in NRW. "Es ist sehr schön", schwärmte die Leiterin der Wetterstation, "ein Wintersturm ist schon ein Ereignis". 

Am Morgen war die Schneedecke auf dem zweithöchsten Berg von NRW schon fast 40 Zentimeter dick. Die vergangenen Winter seien nicht so schneereich gewesen, sagte die Wetterexpertin und freute sich schon auf den Abstieg durch den Winterwald: "Das sollte man dann genießen."- dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare