Kritik an Trump

Ministerpräsident Laschet: "Feuer-und-Wut-Gerede ist inakzeptabel"

+
Armin Laschet hat US-Präsident Donald Trump kritisiert. 

Düsseldorf - NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat die jüngste Warnung von US-Präsident Donald Trump an Nordkorea mit dem amerikanischen Atombombenabwurf auf Nagasaki in Zusammenhang gebracht.

Auf Twitter zitierte Laschet Trumps Formulierung wörtlich so: "Heute vor 72 Jahren wurde Nagasaki "Mit-Feuer-Wut-und-Macht-wie-die-Welt-es-noch-nie-gesehen-hat" zerstört. Gerede von #trump ist inakzeptabel".

Der Satz "Mit Feuer und Wut ..." war eine Reaktion Trumps auf die Angriffsdrohungen Nordkoreas. Über Nagasaki hatten die USA am 9. August 1945 die zweite Atombombe gegen Japan abgeworfen. Drei Tage nach der Atombombe gegen Hiroshima brachte auch sie Zehntausenden Menschen den Tod. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.