Mordprozess gegen Falschfahrer hat begonnen

+
Symbolbild

Aachen - Vor dem Landgericht Aachen hat am Montag ein Prozess gegen einen Mann begonnen, der als Falschfahrer den Unfall-Tod eines Ehepaars verursacht haben soll.

Der 47-jährige Niederländer ist wegen Mordes angeklagt. Nach früheren Polizeiangaben hatte er einen Brief bei sich, aus dem hervorging, dass er in Suizid-Absicht handelte. In der Anklage heißt es, der Mann habe sich rücksichtslos über das Lebensrecht der entgegenkommenden Verkehrsteilnehmer gestellt.

In den Unfall waren drei Autos und zwei Lastwagen verwickelt. Drei Menschen wurden bei dem Unfall auf der Autobahn 4 im Kreis Düren verletzt. Auch der Falschfahrer selbst kam mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare