Zwischen den Anschlussstellen Herford-Ost und Bad Salzuflen

Motorradfahrerin (21) auf der A2 lebensgefährlich verletzt

+

Eine Motorradfahrerin (21) aus Lübbecke ist am Freitag kurz nach Mitternacht auf der A2 in Fahrtrichtung Dortmund zwischen den Anschlussstellen Herford-Ost und Bad Salzuflen gestürzt und hat lebensgefährliche Verletzungen erlitten.

Herford - Wie es aus dem Polizeipräsidium Bielefeld hieß, war die 21-Jährige am Freitag um 0.43 Uhr mit ihrer Honda CBR 125 auf der A2 in Fahrtrichtung Dortmund unterwegs gewesen.

"Aus bislang ungeklärter Ursache verunglückte sie kurz nach der Auffahrt Herford-Ost in einer leichten Linkskurve. Die Motorradfahrerin geriet auf den Seitenstreifen, stieß an die Seitenschutzplanke und stürzte von ihrem Motorrad", teilten die Ermittler zum Hergang mit.

Eine Notärztin und Rettungssanitäter hätten die medizinische Erstversorgung der verletzten 21-Jährigen an der Unfallstelle übernommen. Mit lebensgefährlichen Verletzungen sei sie in ein Herforder Krankenhaus gefahren worden.

"Während der Unfallaufnahme sperrten Autobahnpolizisten den rechten und den mittleren Fahrstreifen - der Verkehr konnte die Unfallstelle auf dem linken Fahrstreifen passieren.

Die Beamten stellten das Leichtkraftrad sicher. Sie schätzten den Sachschaden auf 3500 Euro", so die Polizei abschließend. - eB

Lesen Sie auch:

Nach Unfall in der Baustelle: Kilometerlanger Stau auf der A45

Auto gerät auf Bürgersteig - Kleinkind lebensgefährlich verletzt

Vorsicht, Autofahrer: A1 bis Montag gesperrt - Aktuelle Verkehrsinfo hier

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare