Jetzt wurde der Mann festgenommen

Niederländer vereinbart Probefahrten - und bringt Autos nie zurück

+
Symbolfoto

Ein Niederländer hat mit Autohäusern, auch in Hagen und Dortmund, immer wieder Probefahrten vereinbart und die Autos dann nicht zurückgebracht. Mit den gestohlenen Fahrzeugen hat er eine Menge Geld gemacht. Doch jetzt wurde seiner Masche in Münster ein Ende gesetzt.

Münster - Mit gestohlenen Autos hat sich ein 31 Jahre alter Niederländer sein Geld verdient. Dazu vereinbarte er bei Autohäusern in Hagen, Dortmund und in seinem Heimatland Probefahrten und brachte die Fahrzeuge dann nicht wieder zurück. 

Die Bundespolizei nahm den Mann am Donnerstag am Bahnhof in Münster fest und vollstreckte einen internationalen Haftbefehl. Bei den Taten in Dortmund und Hagen ging es zuletzt um zwei Fahrzeuge im Gesamtwert von 76.000 Euro, wie ein Sprecher der Bundespolizei am Freitag sagte. 

Wegen ähnlicher Delikte saß der Mann ohne festen Wohnsitz bereits zuvor in den Niederlanden im Gefängnis. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare