NRW

Top 10 der Autobahnbaustellen mit Stau-Risiko 2017

+

Düsseldorf - Die Verkehrslage rund um Köln wird die Nerven der Pendler und Berufskraftfahrer auch im neuen Jahr auf eine harte Probe stellen. Die Verkehrszentrale des Landesbetriebs Straßen.NRW in Leverkusen hat die Autobahnbaubaustellen mit dem höchsten Stau-Risiko errechnet.

Hier die Top 10:

1. A3 DREIECK LANGENFELD – ANSCHLUSSSTELLE (AS) Köln-Mülheim: Auf dieser Strecke wird die A3 derzeit um einen Fahrstreifen erweitert. Zudem wird 2017 der Abschnitt zwischen der AS Leverkusen-Opladen und dem Dreieck Langenfeld erneuert.

2. A1 AS BURSCHEID – AUTOBAHNKREUZ (AK) LEVERKUSEN-WEST – AK KÖLN-NORD – AK KÖLN-WEST: Auf der A1 zwischen dem Kreuz Leverkusen und dem Kreuz Köln-Nord hindern in beiden Richtungen Lkw-Sperranlagen Fahrzeuge über 3,5 Tonnen Gewicht daran, über die marode Brücke zu fahren. Neben diesem Nadelöhr führen im weiteren Streckenverlauf Ausbauten im Kreuz Köln-West zu Rückstaus in den Tunnel Lövenich.

3. A555 AS KÖLN-GODORF – AK KÖLN-SÜD: Die Verkehrsnetze halten den hohen Belastungen in diesem Bereich nicht mehr stand. Mit der Fertigstellung einer Überführung von der A4 auf die A555 soll der Verkehr im neuen Jahr wieder besser fließen.

4. A40 AK BOCHUM-WEST – AK BOCHUM: Der Abschnitt westlich des neuen Kreuzes Bochum-West wurde bereits sechsstreifig ausgebaut. Die Stauanfälligkeit auf dem Abschnitt bis zum AK Bochum wird aber erst nachlassen, wenn der im Bau befindliche Anschluss der A448 an das Kreuz Bochum-Witten fertiggestellt wird.

5. A57 AS MOERS-HÜLSDONK – AK MEERBUSCH: Dieser Streckenabschnitt ist aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens in den Spitzenstunden überlastet.

6. A4 AK KÖLN-SÜD – AS KÖLN-POLL: Der Abfluss von der A4 auf die A555 ist wegen der Verkehrsdichte in diesem Knotenpunkt verstopft. Mit Fertigstellung einer Überführung von der A4 auf die A555 soll der Verkehr im neuen Jahr störungsfrei auf die A555 wechseln können.

7. A43 AK BOCHUM – AK HERNE: Die A43 ist für das Verkehrsaufkommen im Bereich Bochum und Herne nicht mehr ausreichend gerüstet. 2017 werden vorbereitende Arbeiten zum sechsstreifigen Ausbau durchgeführt.

8. A1 AS VOLMARSTEIN – AS HAGEN-WEST: Auf der A1 muss im Sommer 2017 die Brücke Volmarstein ersetzt werden. Aufgrund räumlicher Zwänge steht in beiden Richtungen bis Ende 2018 nur eine zweistreifige Verkehrsführung zur Verfügung.

9. A46 AK HILDEN – AS WUPPERTAL-BARMEN: Auf der A46 müssen im Bereich Wuppertal einige Brückenbauwerke ersetzt werden. Aufgrund der hohen Verkehrsbelastungen werden die Baumaßnahmen die jetzt schon existierenden Staulagen weiter erhöhen.

10. A45WESTHOFENER KREUZ – AK Hagen: Auf der Lennetalbrücke muss ab Januar 2017 auf der A45 in Fahrtrichtung Süden ein Fahrstreifen reduziert werden, um eine Rettungsgasse zu gewährleisten. Daher wird in den Spitzenstunden mit Staulagen bis in das Westhofener Kreuz gerechnet.

- lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare