Öffentliche Suche

Die Polizei fahndet nach diesem Mann - Wer hat ihn gesehen?

+

Er ergaunerte sich mit einem Trick mehr als 20.000 Euro an einem Geldautomaten in Ahlen. Jetzt sucht die Polizei ihn mit Hilfe eines Fotos der Überwachungskamera.

Ahlen - Der Mann erlangte durch "Manipulationen" an einem Geldautomaten der Ahlener Volksbankfiliale an der Rottmannstraße insgesamt 23.440 Euro Bargeld. 

Die Polizei spricht von "zwölf einzelnen Tathandlungen" zwischen dem 30. August, 17.20 Uhr, und dem 1. September, 7.05 Uhr. Der Mann - etwa 30 bis 40 Jahre alt und mit gepflegtem Erscheinungsbild - versuchte es zudem an einem weiteren Automaten eines Geldinstituts an der Gemmericher Straße in Ahlen.

Sein Vorgehen wird laut Fahndungsportal der NRW-Polizei als TRF (Transaction Reversal Fraud) bezeichnet. Gemeint ist damit, dass der Geldabhebevorgang kurz vor der Auszahlung abgebrochen und die Banknoten gewaltsam entnommen werden, zum Beispiel durch Aufhebeln der Abdeckung.

Am Automaten selbst seien im vorliegenden Fall keine Spuren zu erkennen. Die Beträge wurden auf der benutzten Debitkarte, vermutlich eine Prepaid-Kreditkarte, nicht gebucht.

Die Polizei fragt nun: Wer kennt den Mann auf den Fotos der Überwachungskamera? Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

Lesen Sie auch:

Rollerfahrer flüchtet vor Polizei und drängt Fußgänger vom Bürgersteig

Polizei im Großeinsatz: Bankraub vermutet - "Verbrecher" haben völlig harmlose Absichten

Autofahrer mit weißen Handschuhen attackiert Blitzer-Betreuer

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare