Polizei stoppt Drogenhandel übers Internet

Detmold - Die Polizei im Kreis Lippe hat einen Handel mit Drogen übers Internet auffliegen lassen. Seit Anfang der Wochen sitzen drei Männer aus Detmold im Alter zwischen 24 und 29 Jahren in Untersuchungshaft.

Sie hatten über ein verschlüsseltes System im Internet seit 2014 mit Kokain, Ecstasy-Pillen und Amphetaminen gehandelt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Dieses System hinterlässt eigentlich keine digitalen Spuren. Aus ermittlungstaktischen Gründen wollte sich die Polizei nicht dazu äußern, wie sie den Männern auf die Schliche gekommen ist.

Ein 53-Jähriger ohne festen Wohnsitz soll für die Gruppe als Kurier gearbeitet haben, auch er sitzt in U-Haft. Die Ermittler stellten Drogen im Wert von rund 60 000 Euro sicher. Die vier Männer haben die Taten zum Teil eingestanden. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.