Lösung für Anwohner?

Dortmund: Gegen „Möllern“ und Feiern am U-Turm – Partei fordert Party-Revolution

U-Turm und Möllerbrücke in Dortmund
+
Party-Hotspots in Dortmund: die Möllerbrücke und der U-Turm.

Nächtliche Partys rund um den Westpark haben in Dortmund eine gewisse Tradition. Für Anwohner ist das oft ärgerlich. Die FDP schlägt eine Lösung vor.

Dortmund – Das Areal rund um den U-Turm in Dortmund ist ein beliebter Treffpunkt für lange Sommerabende unter freiem Himmel. Als Feierzone ähnlich beliebt ist die Möllerbrücke im Kreuzviertel. Eines haben beide Party-Hotspots gemeinsam: Leidtragende sind die dortigen Anwohner.
Die FDP fordert wegen des „Möllerns“ und der Feiern am U-Turm deshalb eine Party-Revolution in Dortmund, berichtet RUHR24*.
Dazu sollen offiziell ausgewiesene Pop-Up-Partyzonen in der City entstehen. Die Zonen sollen entsprechend der Vorstellung der Freien Demokraten im Stadtgebiet räumlich wechseln. So wären nicht immer die gleichen Anwohner von den nächtlichen Partys betroffen. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare