Auf Anordnung der Polizei

Quergestellte Reisebusse sichern Weihnachtsmarkt

+
Sicherheitsvorkehrungen in Münster

Münster - Quergestellte Reisebusse an stark frequentierten Zufahrten zur Innenstadt sollen in Münster den Weihnachtsmarkt schützen.

Zu dieser Maßnahme habe die Polizei nach dem Anschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt geraten, um unberechtigte Fahrzeuge abzuhalten, sagte Wolfgang Heuer, Ordnungsdezernent der Stadt, am Mittwoch. 

Solange die Verkaufshütten geöffnet sind, werden die großen Busse als mobile Sperre an vier besonders gefährdeten Stellen rund die Innenstadt postiert. Da auch der Fahrer vor Ort sei, könne man gewährleisten, dass der Weg für Rettungsfahrzeuge sofort frei gemacht werde. 

"Mit diesen Maßnahmen sind wir am oberen Ende dessen, was überhaupt an Sicherheitsvorkehrungen möglich ist", sagte Heuer weiter. Komplett abriegeln könne man die Stadt nicht. 

Auch in anderen Städten in NRW kommen ähnliche Sperren - vielfach auch durch Polizeifahrzeuge - zum Einsatz. Auch die Polizei hat ihre Präsenz auf Weihnachtsmärkten deutlich erhöht.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.