Rastplatz an der A31 bei Dorsten versinkt in "Schweinemilch"

+

Dorsten - Auf einem Rastplatz an der Autobahn 31 bei Dorsten haben sich rund 26 Tonnen "Schweinemilch" aus einem Tank ergossen. Während der Fahrer eines Silotransporters am frühen Donnerstagmorgen eine Pause einlegte, platzte der Behälter.

Der Rastplatz versank in einem See aus flüssigem Schweinefutter. Verletzt wurde niemand. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Ursache war nach Angaben der Autobahnpolizei Münster ein defektes Druckablassventil, die gärende Masse brachte den Tank zum Bersten. Die Beamten sprachen von einer "Schweinerei", die umgehend beseitigt wurde. Es entstand ein Schaden von mehr als 100.000 Euro. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.