1. SauerlandKurier
  2. Nordrhein-Westfalen

Mercedes von Güterzug erfasst und 50 Meter mitgerissen – Fahrerin schwer verletzt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Das zerstörte Auto neben dem Güterzug. Feuerwehrleute im Einsatz.
Das Auto wurde bei der Kollision völlig zerstört. © Feuerwehr Ratingen

Ein Mercedes wurde am Donnerstag in Ratingen von einem Güterzug erfasst und mitgerissen. Die Fahrerin der C-Klasse überlebte schwer verletzt.

Ratingen – Schwerer Unfall an Bahnübergang: In Ratingen (Kreis Mettmann in NRW) kollidierten am späten Donnerstagnachmittag ein Mercedes und ein Güterzug an einem Bahnübergang. Der PKW wurde 50 Meter weit mitgerissen. Die 43 Jahre alte Mercedes-Fahrerin überlebte mit schweren Verletzungen.

Ratingen: Auto an Bahnübergang von Güterzug erfasst

Zerstörtes Auto neben dem Güterzug.
Der Zug fuhr nach der Kollision noch 50 Meter weiter. © Feuerwehr Ratingen

Wie die Polizei Mettmann mitteilt, ereignete sich der Unfall gegen 17 Uhr am Bahnübergang Auermühle. „In Höhe des dortigen, unbeschrankten Bahnübergangs überfuhr sie (die Mercedes-Fahrerin; d. Red.), nach Zeugenangaben, das Gleisbett trotz einer rot blinkenden Lichtzeichenanlage, welche auf einen herannahenden Zug hinwies“, berichtet die Polizei.

Ein Güterzug, der von einem 28 Jahre alten Mann aus Oberhausen gelenkt wurde, erfasste die C-Klasse und riss das Auto mit, berichtet 24RHEIN. Der Zug kam laut Feuerwehrangaben erst 50 Meter hinter dem Bahnübergang zum Stehen. „Das Fahrzeug wurde von der Lok mitgeschleift, bis es, stark verunfallt, linksseitig des Gleisbetts auf der Beifahrerseite liegen blieb. Die 43-Jährige wurde durch die Wucht des Aufpralls schwer verletzt“, so die Polizei weiter.

Schwerer Unfall mit Güterzug: Passanten befreien Person aus Auto

Die Feuerwehr ging zuerst davon aus, dass die Person im PKW eingeklemmt sei. Das bestätigte sich aber glücklicherweise nicht. Ein 42 Jahre alter Mann aus Krefeld und eine 22 Jahre alte Langenfelderin hatten auf der gegenüberliegenden Seite des Bahnübergangs gewartet und den Unfall gesehen. Sie leisteten der Mercedes-Fahrerin Erste Hilfe. Sie konnten die Frau aus dem Auto befreien. Die 43-jährige Erkratherin wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der Lokführer des Güterzuges erlitt einen leichten Schock, musste aber nicht vom Rettungsdienst behandelt werden. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Erst am Montag hatte es einen tragischen Unfall an einem Bahnübergang gegeben. In Grevenbroich wurde ein Radfahrer von einer Regionalbahn erfasst. Der Mann starb noch an der Unfallstelle. Hinweis: Dieser Artikel wurde am 25. November um 9:25 Uhr grundlegend mit neuen Details der Polizei aktualisiert. (bs/ots)

Auch interessant

Kommentare