Reformationstag 2017 wird einmaliger Feiertag in NRW

+

Düsseldorf - Der 31. Oktober wird 2017 in Nordrhein-Westfalen einmalig ein Feiertag sein. Der Landtag beschloss am späten Mittwochabend einen entsprechenden Gesetzentwurf der Landesregierung.

Am 31. Oktober 2017 jährt sich zum 500. Mal der Tag, an dem Martin Luther seine Thesen an die Schlosskirche zu Wittenberg angeschlagen hatte. Er leitete damit die Reformation der Kirche ein. Die Regierungschefs der Länder hatten sich dafür ausgesprochen, das Jubiläum mit einem bundesweiten Feiertag zu begehen. Der Reformationstag ist normalerweise nur in Ostdeutschland gesetzlicher Feiertag.

Aber Achtung: Diese Regelung gilt nur im Jahr 2017 in NRW. In den folgenden Jahren ist der Reformationstag wieder ein normaler Arbeitstag.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare