Der ausgebrannte Bus wird nun untersucht

Reisebus geht auf Parkplatz an der A1 in Flammen auf - Brandstiftung nicht ausgeschlossen

+

Gevelsberg - Ein Reisebus ist auf einem Rastplatz an der A1 bei Gevelsberg in Flammen aufgegangen und ausgebrannt.

Der Fahrer habe sich in der Nacht zum Montag rechtzeitig aus dem Bus retten können und sei unverletzt geblieben, teilte die Feuerwehr mit. Fahrgäste seien nicht an Bord gewesen. 

Einsatzkräfte brachten den Brand mit Schaum schnell unter Kontrolle und löschten das Feuer bis zum frühen Morgen. Nach Polizeiangaben wurde der Bus anschließend untersucht. 

Brandursache und Schadenshöhe waren zunächst unklar. Die Ermittler schlossen Brandstiftung nicht aus. Während der Löscharbeiten war die A1 in Richtung Köln gesperrt. - dpa/eB

Lesen Sie auch: 

Polizei fasst Hammer Tankstellenräuber!

- Bochumer fährt unter Alkoholeinfluss in Gegenverkehr - Männer in anderem Auto verletzt

- Werler Sicherungsverwahrter Daniel Vojnovic weiter flüchtig - er soll mehrere Morde planen

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare