Fahrer schwer verletzt

Rettungshubschrauber auf der A1: Kleinbus gerät zwischen zwei Lkw

+

Schwerer Unfall auf der A1 nahe der Anschlussstelle Hagen-Nord. Ein Transporter mit Pkw-Anhänger geriet zwischen zwei Lkw. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Hagen - Auffahrunfall um 9.25 Uhr auf der A1 bei Hagen: Ein Kleinbus mit Pkw-Anhänger ist in Fahrtrichtung Köln kurz vor der Abfahr Hagen von der mittleren Spur auf die rechte zwischen zwei Lkw gewechselt.

Unglücklicherweise merkte er nicht, dass der vordere Lkw bereits an einem Stauende stand, sodass das Gespann zwischen den zwei Lkw eingequetscht wurde, denn der hintere konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Zwei von drei Insassen des Kleinbusses wurden verletzt. Der Fahrer so schwer, dass er mit einem Rettungshubschrauber abtransportiert werden musste.

Um kurz nach 10 Uhr wurde die Autobahn kurzzeitig voll gesperrt. Nach zehn Minuten wurde die linke Spur wieder freigegeben. Der Verkehr in Richtung Köln staute sich aber auch danach noch über mehrere Kilometer Länge. - eB/VN24

Lesen Sie auch:

Greller als die Polizei erlaubt: Goldener Protz-SUV aus dem Verkehr gezogen

Überfall auf Tankstelle: Räuber mit Revolver fordert Wodka, Zigaretten - und zwei Pappbecher

Drogen im Serverschrank aus Spanien versteckt: Drei Festnahmen

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare