Alle Insassen mussten ins Krankenhaus

Heftiger Zusammenstoß auf A45: Auto rast in Baustellenfahrzeug

+
Der Fahrer erlitt schwere Verletzungen.

Ein Verkehrsunfall auf der A45 forderte drei Schwerverletzte. Jetzt gibt es nähere Einzelheiten zum Unfallhergang.

Olpe - Laut Aussage der Autobahnpolizei war ein Fahrzeug eines Verkehrssicherheitsunternehmens am Dienstag gegen 19.25 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen in der Baustelle zwischen dem Kreuz Olpe-Süd und der Anschlussstelle Freudenberg unterwegs.

Rund einen Kilometer vor dem Rastplatz Großmicke (Ottfingen) wechselte der 53-jährige Fahrer mit seinem Gespann zunächst auf den linken Fahrstreifen, um dann langsam nach links in die Baustelle einzubiegen - nach ersten eigenen Aussagen mit eingeschalteten Warnleuchten. Ein in gleicher Fahrtrichtung fahrender Volvo-Fahrer aus Langen erkannte diese Situation wohl nicht und prallte mit voller Geschwindigkeit auf den Anhänger des LKW.

Schwerer Unfall auf A45

Dabei wurden er sowie zwei weitere Mitinsassinnen (46 und 47, aus Rheine und Langen) schwer verletzt. Die Mitarbeiter des Unternehmens leisteten die Erstversorgung bis der Rettungsdienst eintraf. Zwei weitere Frauen in dem PKW wurden ebenfalls schwer verletzt. Alle drei Insassen kamen ins Krankenhaus. Der PKW musste abgeschleppt werden.

Die A 45 musste im Baustellenbereich bis etwa 0.55 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr wurde über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 30.000 Euro.

Lesen Sie auch:

Flucht durch den Fluss scheitert: Rollerfahrer (21) provoziert Polizisten - Endstation Krankenhaus

Das hätte schlimm ausgehen können: Unbekannte zünden Sperrmüllhaufen an

Wodka am Mittag: Betrunkener fährt gegen Zaun und Anhänger und flüchtet

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare