Junger Mann stürzt beim Klettern 15 Meter tief und verletzt sich schwer

+

Wuppertal - Bei einem Sturz aus etwa 15 Metern Höhe in einer Kletterhalle hat ein 22-Jähriger in Wuppertal schwerste Verletzungen erlitten.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei löste sich vermutlich ein selbstgebundener Sicherungsknoten, als sich der junge Mann rückwärts vom oberen Ende einer Kletterwand abseilen wollte und sich in sein Klettergeschirr fallen ließ. 

Beim Sturz auf den Hallenboden am Sonntagmittag zog sich der junge Mann schwerste Verletzungen zu, darunter mehrere Brüche. Er kam ins Krankenhaus und sei inzwischen außer Lebensgefahr. Die Polizei stellte die Kletterausrüstung sicher. 

Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden gebe es nicht. Am Unglücksort hätten sich Seelsorger um Zeugen des Sportunfalls und Angestellte gekümmert. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.