Fahrgäste waren nicht an Bord

Schlimmer Unfall: Leitplanke bohrt sich in Reisebus - Fahrer in Lebensgefahr

+
Die Leitplanke bohrte sich in den Reisebus.

Ein 47 Jahre alter Fahrer eines Reisebusses ist bei einem Unfall nahe Siegen lebensgefährlich verletzt worden. Sein 34 Jahre alter Beifahrer wurde leicht verletzt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Weitere Fahrgäste waren bei dem Unfall am Dienstag nicht in dem Reisebus.

Siegen - Der Bus war aus bislang noch unklarer Ursache von der Straße abgekommen. Das Fahrzeug prallte den Angaben zufolge erst gegen die Mittelleitplanke, schleuderte dann mehrfach gegen die Schutzplanken auf beiden Seiten der Straße und blieb schließlich in der Mittelleitplanke hängen. 

Von dieser habe sich ein Stück vorne mittig in das Fahrzeug hineingebohrt. Umherfliegende Trümmerteile hätten außerdem einen Lastwagen leicht beschädigt. Die Polizei schätzte den Sachschaden auf rund 100.000 Euro.

Lesen Sie auch: Auf der A44 hat sich am Wochenende ein Horrorunfall ereignet. Dabei kam eine Frau ums Leben. Auch in Burbach ereignete sich eine Tragödie: Eine Frau, die mit ihrem Pferd an einer Straße entlang lief, wurde dabei von einem Auto erfasst.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare