Rettungshubschrauber im Einsatz

Spektakulärer Unfall: Muldenkipper schrottet halbe Schilderbrücke auf A1

+

Spektakulärer Unfall auf der A1: Ein Muldenkipper ist am Donnerstag gegen eine Schilderbrücke gekracht. Der Fahrer hatte die Mulde des Wagens hochgefahren. Das Fahrzeug riss beim Aufprall die Schilder aus der Verankerung.

Kamen - Gegen 10.20 Uhr hatte der Fahrer (53) eines Hagener Muldenkipper auf der A1 in Richtung Bremen Zeugenaussagen zufolge zunächst Erdreich an einer Baustelle abgekippt und war dann mit weiterhin ausgefahrener Ladfläche auf einer separaten Baustellenspur gefahren. 

Nahe Kamen kam es dann zu einem spektakulären Unfall. Der Wagen rammte knapp 100 Meter vor der AB-Brücke Herrener Straße gegen eine Schilderbrücke. Beim Aufprall riss der Wagen die Schilder aus der Verankerung. 

Der Fahrer musste von der Feuerwehr aus seinem Lkw befreit werden und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Dortmunder Krankenhaus gebracht. 

Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten musste ein Fahrstreifen im Baustellenbereich bis 13 Uhr gesperrt werden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens schätzt die Polizei auf rund 60.000 Euro.

Auch auf der A2 gab es einen schweren Verkehrsunfall. Dabei kam ein Mann ums Leben. Auf der A45 bei Lüdenscheid krachte es gleich zehn Mal - innerhalb eines Tages. Und in Kamen prallten zwei Männer auf der Flucht vor der Polizei mit ihren Wagen in ein parkendes Auto. - von Michael Neumann

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare