"Ständige Mäkelei" - Dortmunder sticht auf Kollegen ein

+
Symbolbild

Dortmund - Wegen ständiger Kritik an seiner Arbeit hat ein 28-Jähriger am Freitagabend in Dortmund einen 19 Jahre älteren Kollegen niedergestochen. Der Mann erlitt mehrere Stiche in den Oberkörper, ist aber auf dem Weg der Besserung, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Der Tatverdächtige wurde in der Wohnung seiner Mutter festgenommen und hat die Attacke gestanden. Er habe die ständige Mäkelei des Kollegen bei der Arbeit nicht mehr hinnehmen wollen und deshalb seinen Tod geplant, erklärte er laut Mitteilung bei der Vernehmung.

Beide Männer arbeiteten in einem Krankenhaus. Sie waren für das Sterilisieren von Instrumenten zuständig. Gegen den 28-Jährigen wurde Haftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare