"4-Seen-Saisonkarte" für Bigge, Möhne, Sorpe und Henne sichern

Stauseen im Sauerland: Saison der Personenschifffahrt startet

+

Sauerland - Mit Kind und Kegel auf dem Personenschiff über die Stauseen des Sauerlandes: Diese Ausflüge erfreuen sich seit Jahren bei Jung und Alt, bei Pärchen und Familien ungebrochener Beliebtheit - insbesondere dann, wenn die Sonne am Himmel strahlt. Die gute Nachricht: Die Saison 2018 steht rechtzeitig zu den NRW-Osterferien in den Startlöchern, bald fahren die Schiffe wieder über Biggesee, Möhnesee, Sorpesee und Hennesee. Wir fassen hier die wichtigsten Informationen zusammen.

Besonderes Highlight für alle, die regelmäßig zu den Stauseen fahren möchten: Es gibt die "4-Seen-Saisonkarte", die beliebig viele Fahrten auf Bigge, Möhne, Sorpe und Henne ermöglicht. 

Sie ist zwölf Monate lang ab Kaufdatum gültig und kostet für Familien mit bis zu drei Kindern nur 70 Euro, Erwachsene zahlen pro Person 50 Euro.

Auf einen Blick: Hier können Sie mit dem Schiff fahren

Zum Vergleich: Die Familienkarte für eine Einzelfahrt auf einem der vier Sauerländer Seen kostet für zwei Erwachsene (Eltern oder Großeltern) mit bis zu zwei Kindern bis 14 Jahren schon zwischen 25 und 30 Euro, jedes weitere Kind kostet 2 Euro zusätzlich. Insofern ist die Familien-Saisonkarte absolut empfehlenswert für alle, die regelmäßig die Naherholung am Wasser suchen.

Krimi-Dinner, Musical-Show oder auf verschiedenen Partys bis in den Morgengrauen tanzen: Das alles ist auf dem Biggesee möglich.

Auf allen Schiffen gibt es Speisen und Getränke. Überall werden auch Sonderfahrten außerhalb des normalen Linienverkehrs angeboten - vor allem auch für Familien. 

Es gibt beispielsweise diverse Brunch-Fahrten, das Ü30-Partyboot, Piraten-Schifffahrten, Musical-Shows und Krimi-Dinner. Selbst Hochzeiten und Firmen-Eventssowie Sonderfahrten für Gruppen und Vereine sind möglich.

Beliebtes Ausflugsziel: der Möhnesee - das "westfälische Meer".

Beliebt sind die Stauseen im Sauerland nicht nur wegen der Personenschifffahrt, sondern natürlich auch wegen der Wanderwege, der Bademöglichkeiten, der Segel- und Yachtclubs, Tretboot-Verleihe, Angel-, Zelt- und Campingplätze.

Baden an den Stauseen des Sauerlandes - eine vor allem bei Familien sehr beliebte Freizeitoption.

Alle Details wie Fahrpläne und Kontakdaten finden Sie immer auf den Internetseiten der einzelnen Personenschifffahrts-Unternehmen, die wir direkt verlinkt haben.

Wissenswertes zu den Stauseen mit Personenschifffahrt

Möhnesee:

Diese Karte zeigt die Anlegestellen am Möhnesee sowie den Ort für das Andockmanöver zwischen "MS Möhnesee" und "MS Körbecke".

Hier geht es zur Internetseite moehneseeschifffahrt.de

  • Der Möhnesee liegt im Kreis Soest. Markantes Bauwerk ist die über 40 Meter hohe und 650 Meter lange Staumauer in Möhnesee-Günne. Die Wasseroberfläche umfasst mehr als zehn Quadratkilometer, mehr als 126 Millionen Kubikmeter Wasser können gespeichert werden.
  • Adresse fürs Navigationssystem in Sachen Schifffahrt ab Sperrmauer ist die Möhnestraße 10 in 59519 Möhnesee-Günne.
  • Der Saionstart 2018 ist am Sonntag, 25. März. Am Sonntag, 28. Oktober, finden die letzten Fahrten statt.
  • Die "MS Möhnesee" fährt täglich von 11 bis 16 Uhr ab Sperrmauer Möhnesee-Günne über das sogenannte "Westfälische Meer".
  • Der Katamaran hat eine Kapazität von 600 Personen.
Das Shuttle-Boot "MS Körbecke" unterquert die Delecker Brücke und fährt dann nach Körbecke.
  • Einmalige Besonderheit in Europa ist das Andockmanöver des Shuttle-Bootes "MS Körbecke". Das hat 80 Plätze, fährt immer an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen sowie dienstags und donnerstags in den NRW-Sommerferien. Dabei steuert der Kapitän die "MS Körbecke" zwischen die Kufen der "MS Möhnesee".

Alles zur Möhnetalsperre beim Ruhrverband

  • Die "MS Möhnesee" fährt von der Staumauer aus zunächst die Anlegestelle Hevetal an, vor der Weiterfahrt zur Anlegestelle Delecke erfolgt dann zum Umstieg der Passagiere nach Körbecke das Andockmanöver der "MS Körbecke", die zuvor die Delecker Brücke (B229) unterquert.
  • Fahrräder werden kostenlos transportiert, Hunde kosten einen Euro.

Sorpesee:

Hier geht es zur Internetseite personenschifffahrt-sorpesee.de

  • Der Sorpesee liegt in Sundern zwischen den Ortsteilen Langscheid und Amecke im Hochsauerlandkreis, südwestlich von Arnsberg. Der Sorpedamm ist 700 Meter lang und 60 Meter hoch. Es ist mit 283 Metern der tiefste Stausee im Ruhrverband. Die Wasseroberfläche umfasst 3,3 Quadratkilometer, 70 Millionen Kubikmeter Wasser können gespeichert werden. 
  • Adresse fürs Navigationssystem in Sachen Schifffahrt ab Sperrmauer in Langscheid ist Zum Sorpedamm 9 in 59846 Sundern und zur Anlegestelle Amecke die Seestraße 28 in 59846 Sundern.

Alles zur Sorpetalsperre beim Ruhrverband

  • Der Saisonstart 2018 ist am Donnerstag, 29. März. Am Sonntag, 28. Oktober, finden die letzten Fahrten statt.
  • Das Salonschiff "MS Sorpesee" fährt täglich ab 11 Uhr zur vollen Stunde ab Sorpedamm Langscheid und immer zur halben Stunde (11.30 bis 16.30 Uhr) ab Anlegestelle Amecke.
  • Das 2005 in Dienst gestellte Schiff mit einem Tiefgang von gerade einmal 90 Zentimetern hat eine Kapazität von 300 Personen.
  • Fahrräder werden für einen Euro transportiert, Hunde kosten zwei Euro.

Biggesee:

Hier geht es zur Internetseite biggesee.de

Hier gibt es den Saison-Flyer zum Download

  • Die Biggetalsperre im südlichen Sauerland liegt im Kreis Olpe zwischen Attendorn und Olpe - etwa im Zentrum des Naturparks Ebbegebirge. Besonderheit ist die Gilberginsel im Stausee, immerhin 34 Hektar groß und als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Der Biggedamm ist 640 Meter lang, 52 Meter hoch und zehn Meter breit.
  • In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich auf dem Gebiet von Meinerzhagen und Drolshagen die Listertalsperre.
Die "MS Westfalen" und die "MS Bigge" bilden die "weiße Flotte" am Biggesee.
  • Der Biggesee hat eine Wasseroberfläche von knapp neun Quadratkilometern. 171,7 Millionen Kubikmeter Wasser können gespeichert werden. Über die Biggetalsperre wird vor allem die gleichmäßige Wassermenge in der Ruhr gesteuert.

Personenschifffahrt Biggesee bei Facebook

  • Adressen fürs Navigationssystem in Sachen Schifffahrt sind: Hauptanlegestelle Sondern, Sonderner Straße, 57462 Olpe - Anlegestelle Talbrücke, Talbrücke Sondern, 57462 Olpe - Anlegestelle Biggedamm, Kreuzung Kölner Straße, 57439 Attendorn. Die große Rundfahrt dauert etwa 90 Minuten.

Alles zur Biggetalsperre beim Ruhrverband

  • Besondere Attraktion am Biggesee ist die 2013 eingeweihte Aussichtsplattform "Biggeblick" - ein echter Skywalk mit Blick auf Biggedamm und Gilberginsel.
  • Der Saisonstart 2018 für die Personenschifffahrt ist am Donnerstag, 29. März. Am Sonntag, 28. Oktober, finden die letzten Fahrten statt.
  • Das Fahrgastschiff "MS Westfalen" ist fast 55 Meter lang und zwölf Meter breit, hat einen Tiefganz von 1,10 Meter und bietet Platz für 750 Passagiere. Das kleinere Schwesterschiff ist die "MS Bigge".
  • Besonderer Clou: Zwischen Atta-Höhle und Biggedamm fährt die Bimmelbahn "Biggolino" (Fahrzeit pro Strecke 30 Minuten, Kosten für zwei Erwachsene und zwei Kinder 16 Euro).
  • Fahrräder werden kostenlos transportiert, Hunde kosten zwei Euro.

Hennesee:

Hier geht es zur Internetseite hennesee.de

  • Die Hennetalsperre im Naturpark Sauerland-Rothaargebirge liegt oberhalb von Meschede im Hochsauerlandkreis. Besuchermagnet hier ist seit 2015 die "Himmelstreppe", die über fast 350 Stufen vom Fuß des Staudamms bis hinauf zu Dammkrone führt.

Personenschifffahrt Hennesee bei Facebook

  • Der Hennesee hat eine Wasseroberfläche von 213 Hektar. 38,4 Millionen Kubikmeter Wasser können gestaut werden.
  • Adresse fürs Navigationssystem in Sachen Schifffahrt ist Am Hennesee 2, 59872 Meschede.

Alles zur Hennetalsperre beim Ruhrverband

  • Der Saisonstart 2018 für die Personenschifffahrt ist an Karfreitag, 30. März. Am Sonntag, 28. Oktober, endet die Saison.
  • Das Fahrgastschiff "MS Hennesee" kann bis zu 400 Personen befördern. Es ist über 32 Meter lang und über sechs Meter breit. Abfahrt ab Hennedamm direkt an der B55 ist immer zur vollen Stunde. Immer zur halben Stunde geht es ab der Anlegestelle Mielinghausen unterhalb des Campingplatzes zurück Richtung Staudamm.
  • Fahrräder und Hunde werden hier kostenlos befördert. Eltern mit zwei Kindern zahlen hier 26 Euro. Es gibt auch Sonderpreise für die Schifffahrt und den anschließenden Besuch des Sauerländer Besucherbergwerks im 15 Kilometer entfernten Ramsbeck.

Über Stauseen und Kanäle im Ruhrgebiet schippern

Nicht nur im Sauerland, sondern auch im Ruhrgebiet sind Stauseen ein echter Besuchermagnet. Beispielsweise auf dem Baldeneysee, auf dem Hengsteysee, dem Kamnadersee, dem Harkortsee, dem Halterner Stausee und den Xantener Seen sind ebenso Schifffahrten möglich. 

Darüber hinaus gibt es auch Fahrten über die vier Kanäle der Metropole Ruhr: den Rhein-Herne-Kanal, den Dortmund-Ems-Kanal, den Wesel-Datteln-Kanal und den Datteln-Hamm-Kanal. Badeseen, Wasserspielplätze sowie Anlagen für Wasserski und Wakeboarding sorgen für Abkühlung.

Mehr Infos dazu hier auf metropoleruhr.de

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.